Paradigmenwechsel im Umgang mit Daten
Wem gehören denn jetzt meine Daten?

Das Thema Datenschutz ist in aller Munde. Private und sensible Daten müssen passend geschützt werden. Beim Betrieb eines ERP-System fallen sensible sowie private Daten an. Mit verschiedenen Massnahmen wie beispielsweise der laufenden Aktualisierung der Software, stellt auch die Mint System sicher, dass kein Datenleck entsteht.

Über den Umgang mit privaten Daten wird in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert. Jeder äussert Bedenken zum Umgang mit privaten Daten, die meisten geben diese jedoch bedenkenlos über Social Media an Dritte weiter. Eine Kontroverse die man oft im Raum stehen lässt.

Vielleicht braucht es eine neue Betrachtungsweise auf die Daten, Apps und Benutzer? Neue Ideen im Umgang mit Daten bestehen bereits und müssen nur noch verbreitet werden. Eine Idee gefällt uns besonders und diese möchten wir hier präsentieren. Es handelt sich um die sogenannten Zero Data Apps.

Der traditionelle Weg

Wenn ein Benutzer ein App oder eine Webseite aufruft und auf seine Daten zugreifen möchte, ist dies nur mit der Applikation selbst möglich.


Ohne Applikation gibt es keine Daten, auch wenn diese der Benutzerin gehören.

Der neue Weg

Auf Zero Data App ist beschrieben wie diese Problematik gelöst werden kann. Daten werden entkoppelt von der Applikation gespeichert. Wenn eine Applikation Zugriff auf die Daten haben möchte, muss der Benutzer das explizit erlauben.


Applikationen, die dieses Prinzip erfüllen, bauen auf bestimmten Technologien auf. Eine dieser Technologien ist Solid.

Solid

Gegründet vom Erfinder des Internets Sir Tim Berners-Lee als Initiative um die Privatsphäre der Internetanwender wiederherzustellen, stellt Solid sicher, dass Daten dezentral und sicher gespeichert werden. Im Zentrum der Solid-Spezifikation stehen die sogennanten Pods. Pods sind persönliche Server für Daten. Der Besitzer entscheidet wie er mit anderen Nutzern und Anwendungen seine Daten teilt.

Wenn Applikationen nach diesem Prinzip entwickelt werden, entfällt nicht nur die Problematik des Datenschutzes, es entsteht auch eine Umgebung wo Benutzer ohne Anstrengung ihre Daten verschieben und Anbieter wechseln können.

Natürlich entstehen in diesem Zusammenhang neue Herausforderungen. Es müssen sinnvolle ökonomische Anreize zur Entwicklung dieser Applikationen geschaffen werden. Der Handel mit Daten ist ein lukratives Geschäft auf Kosten der Privatsphäre. Vielleicht hilft hier ein Paradigmenwechsel.

Mint System GmbH, Janik von Rotz
25 März, 2021
Share this post
Stichwörter
Bearbeiten
Archiv
Ein bierisches Odooprojekt
Odoo für die Kleinbrauerei Stiär Biär AG